Montag, 15. Januar 2018

Neu: Digital at Scale Programm

Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte findet im April und Mai statt

Die WHU – Otto Beisheim School of Management bietet in Kooperation mit McKinsey ein neues englischsprachiges Executive Education Programm mit dem Titel „Digital at Scale – Steering Your Business into a Digital World“ an. An insgesamt vier Tagen erlernen Führungskräfte praxisnah, wie sie die Digitalisierung aktiv nutzen können, um die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens zu verbessern.

Die Digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft ist längst keine Zukunftsvision mehr doch viele Unternehmen stehen erst am Anfang einer langen Reise. Neue Produkte und Serviceleistungen, innovative Geschäftsmodelle und schnell wachsende neue Konkurrenten beschleunigen das Geschehen am Markt und erzeugen verstärkten Wettbewerbsdruck. „Unternehmen müssen das digitale Potenzial von organisatorischen Strukturen, Verfahren und Produktportfolios bewerten und Änderungen proaktiv einleiten, denn sonst werden sie Marktanteile verlieren und zusehen, wie innovationsstarke Unternehmen an ihnen vorbeiziehen“, erläutert Prof. Dr. Stefan Spinler, Inhaber des Lehrstuhls für Logistikmanagement an der WHU, der im Programm lehrt.

Das Programm erfasst praxisnah alle Aspekte der Digitalisierung: Vor Programmbeginn stufen die Teilnehmenden die digitalen Kompetenzen ihres Unternehmens anhand der Digital-Quotient-Bewertung von McKinsey ein. Damit kann der Fokus passgenau auf die Bereiche gerichtet werden, die für das jeweilige Unternehmen am wichtigsten sind. Während des Programms erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem „Warum“, „Was“ und „Wie“ der digitalen Transformation.

In Vorlesungen gewähren WHU-Professoren, assoziierte Fakultätsmitglieder und McKinsey-Partner aktuelle Einblicke in die Digitalisierung, sowohl aus wissenschaftlicher Perspektive als auch aus Managementsicht. Erfahrene Experten vermitteln in Keynote-Vorträgen, wie die Digitalisierung zum geschäftlichen Erfolg beitragen kann. Bei einem Besuch des Digital Capability Centers in Aachen und des Experience Studios in Berlin erfahren die Teilnehmenden mehr über Digitalisierung und das Projekt Industrie 4.0. Ihre neu gewonnenen Erkenntnisse übertragen sie auf ihr eigenes Unternehmen und erstellen eine „Digitalisierungs-Roadmap“, um festzulegen, wie sie die Digitalisierung in der Praxis zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens nutzen können.

Das Weiterbildungsprogramm richtet sich insbesondere an Vorstandsmitglieder und Senior Executives, die mehr über die Bedeutung der digitalen Transformation für ihr Unternehmen und entsprechende digitale Anwendungsmöglichkeiten erfahren möchten sowie an Führungskräfte in digitalen Aufgabenbereichen. Das viertägige Programm ist in zwei Module unterteilt. Modul 1 findet am 13. und 14. April in Düsseldorf und Aachen statt, für das zweite Modul am 4. und 5. Mai reisen die Teilnehmenden nach Berlin.

Weitere Informationen zum Programm