Financial Accounting

Das Rechnungswesen ist „die Sprache der Geschäftswelt“. Sie wird von Investoren, Finanzanalysten, internen und externen Auditors, Aufsichtsräten, Bilanzbuchhaltern, Bankern und anderen Entscheidungsträgern, mit denen Führungskräfte häufig im Austausch stehen, gleichermaßen gesprochen. Es besteht breites Einvernehmen darüber, dass zukünftige Führungskräfte der Wirtschaft diese Sprache beherrschen müssen. Denn nur so können sie Jahresabschlüsse und andere Informationen des Rechnungswesens für interne Managementzwecke (z. B. Planungen, Anweisungen, Controllingzwecke) und zur Unternehmenskommunikation (z. B. an den Kapitalmärkten, bei Banken oder gegenüber Ratingagenturen) interpretieren und nutzen. Wenn Sie in der Geschäftswelt mithalten möchten, sind praktische Kenntnisse im Bereich Rechnungswesen hilfreich, wenn nicht sogar unerlässlich.

Wir werden Sie mit der Finanzbuchhaltung gewinnorientierter Unternehmen (darunter Einzelunternehmen, Personen- und Aktiengesellschaften) aus Sicht derjenigen vertraut machen, die diese im Alltag zu Informationszwecken nutzen. Das heißt, wir konzentrieren uns nicht auf die reinen Verfahren und Methoden der Buchführung. Vielmehr schauen wir, wie sich die Geschäftsaktivitäten, die größtenteils außerhalb des Rechnungswesens stattfinden, in den Jahresabschlüssen bemerkbar machen. Wir stellen Ihnen die Basisinstrumente zur Analyse von Jahresabschlüssen vor, damit auch Sie die darin enthaltenen Informationen lesen können. Weil die Internationalen Rechnungslegungsvorschriften IFRS zunehmend an Bedeutung gewinnen, setzen wir uns gezielt mit damit verbundenen wichtigen Ansatz- und Bewertungsfragen auseinander.

Wir schärfen Ihr Bewusstsein für die Bedeutung von Jahresabschlüssen bei der Firmenbewertung durch Investoren und andere externe Interessengruppen. Ferner zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, wie der Spielraum in der Finanzbuchhaltung bei der Firmendarstellung strategisch genutzt werden kann.

Dieser Kurs richtet sich insbesondere an Interessierte mit keinen bzw. geringen Vorkenntnissen in der Finanzbuchhaltung, die damit erweiterte praktische Kenntnisse erlangen. Im Rahmen des Kurses finden Vorlesungen, Gruppenarbeit, individuelle Hausarbeiten und eine Abschlussprüfung statt.

  • Wissen über Aufgaben der Finanzbuchhaltung und ihre Adressaten mit ihren jeweiligen Informationsanforderungen
  • Beherrschung der Grundlagen der Finanzbuchhaltung
  • Kenntnisse über Struktur, Funktionen und Zusammenhänge der wesentlichen Jahresabschlussunterlagen (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Kapitalflussrechnung)
  • Fähigkeit zur Durchführung einer strukturierten Basisanalyse von Jahresabschlüssen, um die Rentabilität, Liquidität und Solvenz von Unternehmen bewerten zu können
  • Einblick in die institutionellen und konzeptionellen Grundlagen der Rechnungsführung in Deutschland und Europa im Sinne der Internationalen Rechnungslegungsvorschriften IFRS
  • Kenntnis der IFRS-Bestimmungen zum Ansatz und zur Bewertung der wichtigsten Aktivitäten, Ereignisse und Transaktionen (z. B. von immateriellen Vermögensgegenständen, Immobilien, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Verbindlichkeiten und Eigenkapital)
  • Fähigkeit, Ermessenspielräume und Möglichkeiten des Gewinnmanagements im Rahmen dieser Bestimmungen auszuloten und die daraus resultierenden Folgen für Jahresabschlüsse und wichtige finanzwirtschaftliche Kennzahlen zu erkennen

Floor Hofhuis

Business Development Manager Executive Education

+49-(0)211-44709-175

Short-Facts:

Termine
21.10.2017 - 21.10.2017
28.10.2017 - 28.10.2017
29.10.2017 - 29.10.2017
Ort Düsseldorf
Sprache Englisch
Preis 1.500 €