Neues Weiterbildungsprogramm:Neues Weiterbildungsprogramm:

Neues Weiterbildungsprogramm zum Thema Coaching als Führungsstil

Eine neue Coachingfortbildung für Führungskräfte bietet nun Leadership Choices in Kooperation mit der WHU – Otto Beisheim School of Management an. TeilnehmerInnen erfahren dabei nicht nur, wie ihr aktuelles Führungsstil-Repertoire aussieht, sondern können anhand der XLNC-Leadership-Diagnose auch erkennen, welche Führungsformen sie derzeit aktiv anwenden und inwieweit sie sich damit in den jeweiligen Situationen wohlfühlen. Darüber hinaus werden unter anderem Themen wie Führungsreife und -Intention behandelt, die erforderlich sind, um andere effektiv zu coachen.

Während der viermonatigen, nebenberuflichen Weiterbildung, die am WHU Campus Düsseldorf als Präsenzunterricht (2 x 3 Tage), aber auch mit virtuellen Calls durchgeführt wird, erlernen Führungskräfte das Coaching in erster Linie aus praktischer Sicht, beispielweise den Einsatz von Coaching-Methoden, die sich bei der Führung bewährt haben. Praktische Coaching-Übungen sind hierbei ein wesentlicher Bestandteil des Programms. Zudem werden die TeilnehmerInnen während der Ausbildung mit drei echten Coachees, d. h. internen Coaching-Kunden, zusammenarbeiten. „Es freut mich, dass es uns gemeinsam gelungen ist, eine kompakte Coaching Weiterbildung zu designen, die direkt im Führungsalltag ansetzt.“, freut sich Dr. Rebecca Winkelmann, Managing Director Executive Education, die das Programm seitens der WHU mitentwickelt hat.

Dieses neue Weiterbildungsformat eignet sich nicht nur für erfahrene Führungskräfte, die ihr Führungsrepertoire reflektieren und verbessern möchten, sondern auch für solche, die sich auf neue Herausforderungen im Führungsbereich vorbereiten möchten. Dazu Karsten Drath, Geschäftsführer von Leadership Choices: „In der heutigen Zeit werden Hierarchien immer flacher, fließender und in einigen Fällen sogar irrelevant. Mitarbeiter transformieren immer mehr in Kollaborateure, die gehört werden wollen. Coaching ist ein wichtiger und starker Führungs- und Kooperationsstil, um Menschen anzusprechen, die sich gerne beteiligen und sich zeitgleich weiterentwickeln wollen. Es hat das Potenzial, Kreativität zu entfesseln und echte Rechenschaftspflicht sowie starke emotionale Verbindungen zu schaffen. Dennoch, wie jedes mächtige Werkzeug, muss es verantwortungsvoll und mit großer Sorgfalt behandelt werden.“

Coaching-Kultur schaffen​

Angesprochen werden aber auch Mitarbeiter der Personalabteilung, die die Weiterentwicklung von Führungskräften fördern und eine Coaching-Kultur im Unternehmen schaffen möchten. Doch nicht nur Führungskräfte selbst, auch die Unternehmen profitieren von einer Teilnahme ihrer Mitarbeiter, da sie die Effektivität der eigenen Führungskräfte fördern, für berufliche Zufriedenheit und Sinnstiftung sorgen und damit eine positivere Führungskultur im eigenen Unternehmen schaffen.