EN

Professor in der Abteilung für Produktion, Technologie und Betriebsmanagement der Universität Navarra IESE Business School

Expertise

  • Betriebsstrategie
  • Lieferkettenmanagement
  • Industrie 4.0
  • Automobilindustrie

Marc Sachon ist Professor in der Abteilung für Produktion, Technologie und Betriebsmanagement der IESE Business School, Universität Navarra. Er hat einen Doktortitel in Wirtschaftsingenieurwesen und Engineering Management (MS&E) von der Universität Stanford, einen MBA vom IESE, Universität Navarra, und einen Master in Luft- und Raumfahrttechnik von der Universität Stuttgart, Deutschland. Sein Hauptinteresse gilt der Betriebsstrategie, der Industrie 4.0 und der Automobilindustrie.

Professor Sachon ist Mitglied des Akademischen Ausschusses für Executive Education, der die akademische Integrität aller IESE Executive Education-Programme überwacht. Er ist der akademische Direktor aller Advanced Management Programme (AMP) und auch der Schwerpunktprogramme "Driving Change Successfully", "Achieving Operational Excellence" und "Industry 4.0". Er lehrt Betriebsstrategie, Betriebsmanagement und operative Exzellenz in den IESE Executive Education- und MBA-Programmen. Er ist der Vorsitzende des Automotive Industry Meeting (IESE Auto), das jährlich im November am IESE stattfindet. Neben dem IESE hat Professor Sachon auch an anderen Universitäten in Deutschland, Saudi-Arabien, Kolumbien, Island, Mexiko und Russland Kurse unterrichtet.

Seine Forschungsgebiete konzentrieren sich auf das Lieferkettenmanagement, insbesondere in der Automobilindustrie und in Industry 4.0. Er hat in akademischen Zeitschriften wie IEEE Transactions und in Wirtschaftszeitschriften wie dem European Business Forum (EBF) veröffentlicht. Er hat Kapitel für mehrere Bücher über Betriebsmanagement und Prozessverbesserung geschrieben. Seine Fälle gehören zu den am weitesten verbreiteten des IESE (Aldi, Porsche, Netflix).

Bevor er in die akademische Welt eintrat, arbeitete Professor Sachon mehrere Jahre bei IBM Deutschland. Als Berater hat er an Projekten in verschiedenen Branchen teilgenommen, von Fluggesellschaften und Automobil-, Mode- und FMCG-Unternehmen (schnelldrehende Konsumgüter) bis hin zu Logistik-, Pharma- und Versorgungsunternehmen. Er ist Mitglied des Vorstands von CEMA, einem deutschen IT-Unternehmen.

Entdecken Sie unsere Open Programs