Top Platzierung beim Financial Times Executive Education Ranking 2022!
Open Programs der WHU liegen im weltweiten Vergleich nun auf Platz 15 und gehören damit zu den Top Weiterbildungsanbietern - Die Customized Programs sind zum ersten Mal erfolgreich gerankt.Jetzt lesen!
Erstes HPBM-Programm von IESE und WHU erfolgreich abgeschlossen

Erstes HPBM-Programm von IESE und WHU erfolgreich abgeschlossen

Die C-Level-Führungskräfte schätzten den Austausch auf Augenhöhe, die hochkarätigen Vortragenden und die Internationalität des Programms

Zum ersten Mal boten die WHU – Otto Beisheim School of Management und die IESE Business School ein gemeinsames Programm für Manager der Top-Ebene an. Das High-Performance-Board-Member-Programm (HPBM-Programm) fand zwischen November 2021 und Februar 2022 statt und stieß bei den Teilnehmenden auf äußerst positive Resonanz.

Die Programmmodule fanden an insgesamt sieben Tagen an drei Standorten statt: dem WHU Campus in Düsseldorf, dem IESE Campus in München und dem IESE Campus in Barcelona. Zu den Teilnehmenden des ersten Programms gehörten 19 C-Level-Führungskräfte aus Branchen wie Software, Medien, Ingenieurwesen, Unternehmensberatung, Energie und vielen weiteren. Die hochkarätigen Führungskräfte fungieren in ihren Unternehmen unter anderem als CEO, CFO, Executive Vice President oder Managing Director. Sie stammen aus Portugal, Spanien, Polen, Russland, Türkei und Deutschland.

Das Programm richtet sich branchenübergreifend an Führungskräfte, die bereits auf Vorstandsebene tätig sind oder Führungskräfte, die sich auf einen Wechsel in den Vorstand vorbereiten. „Im Gegensatz zu den meisten anderen Vorstandsprogrammen legen wir den Schwerpunkt nicht auf technisches Wissen. Die Teilnehmenden sollen vielmehr lernen, die richtigen Fragen zu stellen und ihre Unternehmen strategisch zu führen,“ so Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU und Akademischer Direktor Executive Education.

Auf Augenhöhe tauschen sich die Vorstände und Aufsichtsräte miteinenader und mit den Lehrenden und den hochkarätigen Gastrednern über die wichtigsten Herausforderungen in ihren Verantwortungsbereichen aus und diskutieren anhand von Beispielen aus der Praxis mögliche Szenarien. Die kleine Gruppe des Programms bietet dafür stets in einen vertraulichen und geschützten Rahmen.

„Das HPBM-Programm hat mir eine neue Perspektive und ein neues Selbstvertrauen in Bezug auf die Rolle und die besten Vorgehensweisen als Vorstand gegeben“, fasst Javier A. García Sedano, Gründer und Group Director bei OPTIMITIVE, seine Teilnahme am High-Performance-Board-Programm zusammen. „Mit zwei der besten Business Schools in ganz Europa und deren erstklassigen Fakultäten bietet das Programm auch die Möglichkeit, Spitzenmanager und Führungskräfte aus verschiedenen Ländern zu treffen. Man lernt von ihren Erfahrungen und bekommt einen viel umfassenderen Blick auf die Funktion und Organisation von Vorständen. Ich habe es wirklich genossen!“

Die Zusammenarbeit von der WHU und IESE ermöglicht es den Teilnehmenden, ein gemeinsames Zertifikat zweier ausgezeichneter und forschungsstarker Einrichtungen zu erlangen. „Das High-Performance-Board-Programm erweitert das Verständnis der Teilnehmenden für die wichtigsten Aufgaben, die Dynamik und die strategischen Herausforderungen von Unternehmensvorständen und rüstet sie mit handlungsorientierten Ansätzen aus,“ fasst Prof. Dr. Serden Ozcan, Inhaber des Lehrstuhls für Innovation an der WHU und Corporate Transformation und Faculty Director des High Performance Board Member Programms, die Ziele des Programms zusammen.

Das nächste High-Performance-Board-Programm startet im November 2022. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Programm-Website.

Excellence in Management Education

WHU – Otto Beisheim School of Management

Erkrather Str. 224a
40233 Düsseldorf

execed@whu.edu

EQUIS
AACSB
FIBAA