Top Platzierung beim Financial Times Executive Education Ranking 2022!
Open Programs der WHU liegen im weltweiten Vergleich nun auf Platz 15 und gehören damit zu den Top Weiterbildungsanbietern - Die Customized Programs sind zum ersten Mal erfolgreich gerankt.Jetzt lesen!
Financial Times Executive Education Ranking 2022

Financial Times Executive Education Ranking 2022

Führungskräfte-Weiterbildung der WHU rückt in internationalem Ranking deutlich vor

Im renommierten Executive Education Ranking 2022 der Financial Times erreichen die offenen und die maßgeschneiderten Programme der WHU ausgezeichnete Platzierungen

Der Weiterbildungsmarkt für Führungskräfte ist international hart umkämpft. Bei den Angeboten gibt es nicht nur eine große Bandbreite, sondern auch große Qualitätsunterschiede. Viele Interessenten orientieren sich daher am renommierten weltweiten Executive Education Ranking der Financial Times, welches in die Wertung vor allem auch das Feedback der Teilnehmenden einfließen lässt. In Deutschland schaffen es nur wenige Wirtschaftshochschulen auf die Liste der besten Hochschulen für diesen Bereich.

Zum ersten Mal findet sich im Gesamtranking nun auch die WHU – Otto Beisheim School of Management, die ihre Executive-Education-Programme an ihrem Campus in Düsseldorf anbietet. Im aktuellen Financial Times Executive Education Ranking 2022 liegt sie in der weltweiten Gesamtwertung auf Platz 28 und in Deutschland auf Platz 2. Dieses Ergebnis ergibt sich aus der Kombination der beiden Teilrankings für die Bereiche „Open Programs“ und „Custom Programs“. Für die Open Programs müssen Teilnehmer nicht an der Hochschule immatrikuliert sein, sondern können sich für einzelne Kurse aus dem Angebot anmelden und diese auch kombinieren. Die Customized Programs werden für einzelne Unternehmen maßgeschneidert angeboten. Dank ihrer erstmaligen Teilnahme mit den Custom Programs ist die WHU zum ersten Mal auch im Gesamtranking gelistet.

Bemerkenswert ist, dass die offenen Programme der Executive Education der WHU weltweit nun auf Platz 15 liegen und sind damit seit 2020 um 22 Plätze vorgerückt sind. Im europäischen Vergleich haben sie sich von Platz 20 auf Platz 11 verbessert.

„Besonders erfreulich ist das herausragende Abschneiden unseres Programms hinsichtlich der Kundenzufriedenheit“, analysiert Dr. Rebecca Winkelmann, Direktorin der Open Programs der WHU Executive Education, das Rankingergebnis. „Gerade bei der Gestaltung und Vorbereitung der Kurse gehören wir zur Weltspitze, und auch unsere Fakultät kann sich über eine hervorragende Bewertung freuen.“ Winkelmann führt die positive Entwicklung auf die hochwertigen Weiterbildungsformate, das hohe Maß an Interaktivität, die Praxisnähe und die besonderen Networking-Möglichkeiten für die Teilnehmenden zurück und sieht das Rankingergebnis als klare Bestätigung für den Kurs des Programm-Managements.

Eine weitere erfreuliche Entwicklung zeigt sich bei den Customized-Programmen, welche bereits beim ersten Anlauf Nummer 57 weltweit und Nummer 3 in Deutschland sind. „Die Bedingungen in der Corona-Zeit waren wirklich nicht einfach“, berichtet Dr. Heike Brost-Steffens, Direktorin der Customized Programs. „Die Unternehmen sind immer noch zurückhaltend bei der Buchung hochwertiger, maßgeschneiderter Programme. Umso mehr freut es uns, dass zu unseren langjährigen Kooperationen noch neue Partnerschaften mit Unternehmen hinzugekommen sind, die von der Exzellenz der WHU in Forschung, Lehre und Praxisnähe profitieren möchten.“

Auch Rektor Prof. Dr. Markus Rudolf ist hochzufrieden: „Da der Bereich Executive Education ein strategischer Wachstumsbereich an der WHU ist, freut es mich besonders, dass wir hier trotz der Pandemie eine so positive Entwicklung sehen. Das lässt mich zuversichtlich in die Zukunft blicken.“

Die detaillierten Ergebnisse des Financial Times Executive Education Rankings 2022 finden Sie hier.

Excellence in Management Education

WHU – Otto Beisheim School of Management

Erkrather Str. 224a
40233 Düsseldorf

execed@whu.edu

EQUIS
AACSB
FIBAA