Unser Open Programs Portfolio auf einen BlickJetzt Broschüre herunterladen!
Schicke Industrie-Ästhetik für Executive Education am WHU-Campus in Düsseldorf

Schicke Industrie-Ästhetik für Executive Education am WHU-Campus in Düsseldorf

WHU eröffnet Executive Education Learning Center am Campus Düsseldorf

Die lebensgroßen Lettern des WHU-Logos vor der frisch renovierten „Bogenhalle“ lassen keinen Zweifel, wer ab nun in dem Industriebau auf den Düsseldorfer Schwanenhöfen zu Hause ist. Die WHU – Otto Beisheim School of Management hat ihren Campus in Düsseldorf um 1.600 m2 erweitert und stellt damit den Teilnehmenden ihrer Executive Education Programme sehr attraktiven zusätzlichen Raum zur Verfügung. Am 31. Oktober 2022 wurde das Gebäude nun offiziell bei Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Stadt Düsseldorf Dr. Stephan Keller eröffnet. „Düsseldorf profiliert sich vor allem als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, und in der WHU finden beide Bereiche in fruchtbarer Weise zusammen“, so der Oberbürgermeister. Für eine der dichtesten Unternehmenslandschaften Deutschlands sei die WHU als Wissens- und Bildungsanbieter eine wichtige Säule.

Die Stahl-Beton-Glaskonstruktion der ehemaligen Fabrikhalle der Firma Henkel, die zuvor vom Modehersteller G-Star RAW genutzt wurde, schließt das Gelände der sogenannten Schwanenhöfe im Nordwesten ab. Nach einer Komplettrenovierung bietet es nun zwei Hörsäle, acht Gruppenarbeitsräume, einen Meeting Space im Obergeschoss, einen Catering- und Bistrobereich im Erdgeschoss sowie einen gläsernen Innenhof zum Entspannen. Für modernes Wohlfühl-Ambiente sorgt die grüne Mooswand hinter dem großzügigen Empfangsbereich, der nach oben offen ist. Sie bringt ein Stückchen Natur in den loftartigen Bau. Auf dem Stahlträger über dem Empfang vermittelt eine aus Blechstreifen gewundene menschlichen Figur der Künstlerin Stefanie Welk einen Eindruck von Mut und Dynamik. Ebenfalls bereits vom Empfangsbereich erblickt der Besucher einige farbenprächtige und kraftvolle Bilder im Obergeschoss. Sie sind Leihgaben des Künstlers Bernd Schwarzer und thematisieren Europa und den Krieg in der Ukraine.

Finanziert wurde der Umbau des Gebäudes von der Stiftung WHU. In seiner Ansprache blickte der Vorsitzende der Stiftung, Dr. Toni Calabretti, auf die Entwicklung der WHU zurück und auf die Entscheidung im Jahre 2009, in Düsseldorf einen zweiten Standort der Hochschule zu schaffen. Über die rasche Realisierung des Umbaus der Bogenhalle mit Baubeginn im März 2022 zeigte sich Dr. Calabretti überaus erfreut und dankte dem Kanzler der WHU, Peter Christ, dem Projektleiter Alexander Berger sowie den Architektenteam von Phase 5, der Schwanenhöfe Grundstücksgesellschaft sowie den beteiligten Gewerken.

„Ich freue mich sehr, dass unsere Executive Education in diesem lichtdurchfluteten Gebäude mit seiner inspirierenden Atmosphäre eine neue Heimat gefunden hat“, meinte Prof. Dr. Markus Rudolf, Rektor der WHU. „Die WHU bekennt sich seit jeher zur Exzellenz und muss ihr Angebot ausweiten, um im Wettbewerb mit den internationalen Top Business Schools zu bestehen. Die Ergänzung unseres Campus in Düsseldorf um diesen modernen Lehr- und Lernbereich für die Führungskräfteweiterbildung wird uns dabei helfen.“

Excellence in Management Education

WHU – Otto Beisheim School of Management

Erkrather Str. 224a
40233 Düsseldorf

execed@whu.edu

EQUIS
AACSB
FIBAA